• Hefte von Auschwitz nr 19

Brak towaru
0
Wysyłka w ciągu 24 godziny
Cena przesyłki 12
Odbiór osobisty 0
Poczta Polska - Kurier Pocztex48 12
Paczkomaty InPost 15
Kurier DPD 20
Kurier DPD (Pobranie) 25
Dostępność Średnia dostępność
Waga 0.15 kg
Zostaw telefon

In der 19. Nummer der Hefte von Auschwitz befinden sich Artikel, die der Widerstandsbewegung im KL Auschwitz, der Person von Stefan Jasieński sowie dem Männerlager (BIb) in Birkenau gewidmet sind.

Henryk Świebocki in seinem Artikel „Die lagernahe Widerstandsbewegung und ihre Hilfsaktionen für die Häftlinge des KL Auschwitz" hat Handlungen und das Engagement polnischer ziviler Bevölkerung und Organisationen zu Gunsten von Häftlingen des KL Auschwitz beschrieben. Die den Häftlingen geleistete Hilfe hatte einen mehrdimensionalen Charakter: Zustellung von u.a. Lebensmitteln und Arzneien ins Lagergebiet, Hilfeleistung für Häftlinge, Korrespondenzaustausch, Übertragung von Dokumenten, die durch die lagernahe Widerstandsbewegung erstellt wurden und Informieren der Welt über Verbrechen, die im KL Auschwitz begangen wurden. Dank der Widerstandsbewegung wurde das Leben von vielen Häftlingen gerettet.

Adam Cyra hat die Gestalt des Fallschirmspringers „Urban" - Stefan Jasieński, des sogenannten „Cichociemny", dargestellt, der an der Widerstandsbewegung im KL Auschwitz teilgenommen hat und von der SS in der Nähe von Auschwitz verhaftet und ins Todesblock gebracht wurde. Er ist im Januar 1945 im KL Auschwitz unter ungeklärten Umständen gestorben.

Irena Strzelecka hat das Männerlager in Birkenau (BIb) beschrieben und sich dabei auf wichtigste Aspekte seines Funktionierens seit März 1942 bis Juni 1943 konzentriert, angefangen von der Bauzeit durch die Beschreibung der Lagerverwaltung bis hin zu Wohnbedingungen und schwerer Arbeit von Häftlingen, des Lagerkrankenhauses, der Widerstandsbewegung und der Übertragung des Lagers auf der Strecke BIId.

Nie ma jeszcze komentarzy ani ocen dla tego produktu.
Podpis
E-mail
Zadaj pytanie